Organisation

Unsere Einsatzleiterin Cornelia Hillnhütter macht einen ersten Hausbesuch, stellt den Dienst vor, informiert, berät und lernt die familiäre Situation kennen.

In einem zweiten Hausbesuch wird die Helferin oder der Helfer vorgestellt und es werden Vereinbarungen getroffen.

Die Betreuung findet in der vertrauten häuslichen Umgebung statt. Je nach Vorlieben und gesundheitlicher Verfassung der demenziell veränderten Menschen nutzen die Helferinnen viele Wege, um mit einer guten Zeit Fähigkeiten zu erhalten. Gespräche, Spaziergänge, Spiele, Singen, Musizieren, Basteleien und andere vertraute Tätigkeiten sind einige dieser Wege.